Reportage: Veronika & Sven

Veronika und Svens Hochzeit stand ganz im Zeichen des Wassers. Das Ja-Wort gaben die beiden sich im Standesamt Bad Wiessee und in der Pfarrkirche St. Quirinus am Tegernsee.

Der Regensommer dieses Jahres machte auch vor der Heirat der beiden nicht halt. Ein leichter Nieselregen zog sich über den gesamten Tag und klarte erst zur goldenen Abendstunde wieder auf. Aber wer sagt, im Regen ließen sich keine schönen Bilder einfangen? Wann sonst wird so viel unterm Regenschirm gekuschelt!

Auch die Hochzeitsfeier wäre im wahrsten Sinne des Wortes fast ins Wasser gefallen, da die Location – das Bootshaus des Hotels Terrassenhof – nur einen Tag zuvor noch wegen Wasserhochstand gesperrt werden musste. Doch der Tegernsee meinte es gut mit ihnen und zog sich rechtzeitig in der Nacht vor der Feier auf Steghöhe zurück. Vielleicht hat ja das Monster vom Tegernsee ein wenig zugenommen…?

Überraschungen lauerten bei dieser Hochzeit an jeder Ecke. Ein ganz besonderes Highlight war für mich, als die Braut in der Kirche überraschend dem Bräutigam ein Ständchen sang. Da blieb kaum ein Auge trocken! Nach der kirchlichen Trauung fuhr der Trauzeuge mit der restaurierten alten Vesper des Bräutigams vor und lud das Brautpaar auf eine Spritztour ein. Die Schwestern der Braut spendierten dem Brautpaar einen Fotoautomaten, der für viel Freude auf dem Fest sorgte. Und als krönenden Abschluss ließ die Feiergesellschaft rund 100 bunte LED-Luftballons in den Tegernseer Nachthimmel steigen.


Teaser Clip

Reportage